Ich biete Beratung und Coaching auch per Videocall oder Telefon an!

Kontakt
Dez 092020
Spritzgebäck

Zutaten:

200 g Margarine

100 g Puderzucker

2 Päckchen Vanillezucker

etwas abgeriebene Zitronenschale

75 g vegane Crème fraîche

1 EL Zitronensaft

300 g Mehl

1/2 TL Backpulver

50 g Kuvertüre zartbitter

Zubereitung:

Margarine in Stücke schneiden und in einer Rührschüssel auf höchster Stufe mit dem Handrührgerät oder einer Küchenmaschine schaumig rühren. Den Puderzucker sieben und nach und nach dazugeben. Vanillezucker, Zitronenschale, vegane Crème fraîche und den Zitronensaft unter weiterem Rühren hinzufügen, bis eine gebundene Masse entsteht.

Mehl und Backpulver mischen und auf mittlerer Stufe kurz unterrühren.

Den Teig in einen Spritzbeutel oder einer Garnierspritze füllen (Sterntülle Durchmesser 8 bis 10 mm) und damit Figuren auf ein Backblech spritzen, beispielsweise Kränze, Stangen, S-Formen.

Je kompakter die gespritzten Figuren sind, um so besser können sie nach dem Backen vom Blech gelöst werden, ohne zu brechen!

Auf der mittlerer Stufe bei 180 °C (Umluft) etwa 12 Minuten backen.

Nach dem Backen vorsichtig das ganze Backpapier vom Blech ziehen und die Kekse abkühlen lassen.

Die Kuvertüre zerkleinern und im Wasserbad bei schwacher Hitze schmelzen. Dann das Gebäck in die Kuvertüre tauchen oder damit besprenkeln und fest werden lassen.