03 Feb 2024

Pflanzliche Power in den Wechseljahren:
Mit diesen 5 Nährstoffen durchstarten!

Die Wechseljahre sind ein vollkommen natürlicher Prozess im Leben einer Frau, der mit Herausforderungen, aber auch mit neuen Möglichkeiten einhergeht. Leider leiden viele Frauen unter diversen Beschwerden wie beispielsweise Hitzewallungen, Stimmungsschwankungen, Schlafstörungen und Gewichtszunahme.

Es ist wichtig, diesen Abschnitt als Teil des Lebens zu akzeptieren und aktiv dazu beizutragen, dass es einem gut geht. Wichtig ist zu erkennen, dass du als Frau selbst in der Verantwortung bist, dafür zu sorgen, dir alles zu geben, was dein Wohlbefinden fördert. Dazu gehört eine gesunde, lebendige Ernährung und Bewegung, am besten in der Natur. Höre deine Lieblingsmusik, so oft es geht, lies tolle Bücher, genieße ein Schaumbad, mach dir Kerzen an und, und und. Du selbst weißt am besten, was dir gefällt. Manchmal gehört es auch dazu, sich von Menschen zu distanzieren, die einem nicht gut tun.

Eine lebendige und wohltuende Ernährung ist essenziell. Dabei kannst du unter anderem darauf achten, dass folgende Nährstoffe ausreichend zur Verfügung stehen:

1. Kalzium: Starke Knochen für ein aktives Leben

Kalzium ist in den Wechseljahren besonders wichtig, da der Östrogenspiegel abnimmt, was das Risiko für Osteoporose erhöht. Pflanzliche Quellen wie grünes Blattgemüse, Mandeln und Sesamsamen sind hervorragende Lieferanten für dieses essentielle Mineral.

2. Phyto-Östrogene: Die natürliche Hormonregulation unterstützen

Phyto-Östrogene, die in Hülsenfrüchten, Sojaprodukten und Leinsamen enthalten sind, können dabei helfen, hormonelle Schwankungen auszugleichen. Diese pflanzlichen Verbindungen wirken ähnlich wie Östrogene im Körper und können so Beschwerden in den Wechseljahren lindern.

3. Omega-3-Fettsäuren: Entzündungen bekämpfen und das Wohlbefinden steigern

Omega-3-Fettsäuren spielen eine Schlüsselrolle in der Bekämpfung von Entzündungen, die in den Wechseljahren häufig auftreten. Es ist jedoch oft schwierig, ausreichende Mengen allein durch die Ernährung zu decken. Die Einnahme von hochwertigen Omega-3-Ölen ist eine sichere Möglichkeit, sicherzustellen, dass dein Körper ausreichend versorgt ist.

4. Proteine: Muskelerhalt und Energie

Proteine sind in den Wechseljahren wichtig, um den Muskelerhalt zu fördern und Energie bereitzustellen. Quellen wie Hülsenfrüchte, Nüsse und Samen bieten eine hervorragende pflanzliche Proteinquelle, die deinen Körper unterstützt.

5. Eisen: Müdigkeit vorbeugen

Eisenmangel kann in den Wechseljahren zu Müdigkeit führen. Pflanzliche Eisenquellen wie Hülsenfrüchte, dunkelgrünes Blattgemüse und Vollkornprodukte sollten daher einen festen Platz in deiner Ernährung haben.

Fazit: Deine Weichen für ein gesundes Leben in den Wechseljahren stellen

Die Wechseljahre sind eine Zeit des Wandels, die du aktiv mitgestalten kannst und auch solltest! Durch eine pflanzenbasierte Ernährung, angereichert mit den richtigen Nährstoffen wie Kalzium, Phyto-Östrogenen, Omega-3-Fettsäuren, Proteinen und Eisen, legst du den Grundstein für ein gesundes und aktives Leben. Ergänze dies durch moderate Bewegung, Naturverbundenheit und Selbstfürsorge, um die positiven Aspekte dieses Lebensabschnitts in vollen Zügen zu genießen.

Wenn du dabei Hilfe brauchst, bin ich gerne zu deiner Unterstützung da.